Samstag, 11. Februar 2017

Glücksmomente der Woche und gefüllte Chamgignons mit Tomate und Mozarella

Die Glücksmomente muss ich in der vergangenen Woche echt suchen. Die war bei mir dermaßen chaotisch, das hatte ich schon lange nicht mehr.

Superglücklich bin ich, dass ich meinen Finger schon wieder bewegen kann. Arnika sei dank!
Wir hatten letztes Wochenende Holz geliefert bekommen. Was schon alleine ein Glücksfall ist. Denn unser Holzlieferant wäre keinen Tag früher in der Lage gewesen uns Holz zu liefern. Durch den vielen Schnee kam er gar nicht an das Holz ran. Zum guten Glück hat das Holz das wir hatten genau so lange gereicht.






Wir konnten es erstmal nicht wegräumen und mussten es mit einer Plane abdecken, weil es so viel geregnet hat.

In der Woche habe ich dann immer mal wieder ein bisschen was weggeräumt. Und dabei war ich dann leider so unachtsam, dass ich das Holzscheit mit vollem Schwung in den Spalt zu unserem Kellereingang runter werfen wollte. Dabei habe ich aber nicht die Öffnung getroffen, sondern die Holzwand oberhalb. Tja, und mein Finger war dazwischen. Bravo!

Der wurde dann in null komma nix so dick, dass ich ihn nicht mehr bewegen konnte. Zeigefinger an der rechten Hand. In der Küche ging gar nix mehr. Keine Kartoffeln schälen, kein Gemüse schnippeln. Und der Prinz nicht da, der mir uns hätte Nudeln mit oberleckerer Tomatensoße kochen können. (ich kann leider keine Tomatensoße kochen, ähhhhemmmm, ganz ehrlich, die schmeckt bei mir überhaupt nicht und ich hab wirklich schon alle Varianten versucht).

Aber ich wollte ja nicht jammern, sondern meine Glücksmomente zusammen fassen. Also, alles wieder gut, ich kann mit dem Finger sogar wieder tippen. Ganz vorsichtig. Zum Glück hatte ich Arnika Kügelchen da.


Wir hatten letzte Woche gefüllte Champignons mit Tomate und Mozarella.

4 Tomaten (Dosentomaten gehen zur Not auch)
je nach Größe 4 bis 8 Champignons
1 Mozarella
Olivenöl
Salz Pfeffer
frischer Basilikum (optional)
süßes Paprikapulver

Den Backofen auf 180° Ober/Unterhitze vorheizen.
Die Tomaten würfeln (ich nehme eingekochte Tomaten, die ich im Spätsommer eingekocht habe)
Mit 3 EL Olivenöl mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Basilikum falls vorhanden klein schneiden und unter mischen.
Die Champignons, den Stil entfernen und mit Öl innen und außen einreiben.
etwas würzen.
Mit der Tomatenmischung befüllen und den gewürfelten oder in Scheiben geschnittenen Mozarella darüber geben. Mit Paprikapulver bestreuen.

20 Minuten in den Backofen.

Dazu passen gut Ofenkartoffeln. Einfach die Kartoffeln waschen, mit der Gemüsebürste schrubben, in Spalten schneiden und mit Olivenöl und Kräutersalz vermischen. Ca. 35 Minuten im Ofen.



Ich hab es tatsächlich geschafft, die ganze Woche jeden Tag meinen selbstentsafteten Gemüsesaft zu trinken. Mit lecker Karotte, rote Beete, Apfel, Orange und Ananas. Hier hatte ich schon über die Gemüsesäfte geschrieben. Und ich habe mich tatsächlich nicht bei meinen Männern angesteckt. Obwohl hier gefühlt eine Million Viren in der Luft lagen.


Grüße
Patricia

verlinkt mit 

Kommentare:

  1. Da hast du aber eine turblente Woche hinter dir mit dienem verunglückten Finger doioch nur gut dass alles vorbei ist und so ein leckeres Essen zubereiten konnest.
    Der Saft ist toll und die Viren sind auch ferngeblieben nah ich hoffe es bleibt auch so für dich und schleiche nicht irgendwo im Hinterstübchen rein... viel Glück so wie mit dem Holz rechtzeitig gekommen ist!
    Bei mir schneit es was für ein Wunder das ist das zweite Mal seit dem Winteranfang!
    Ich wünsche dir ein schönes gemütliches Wochenende!
    Lieben Gruss Elke
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass es mit dem Finger wieder besser geht, liebe Patricia. Ja Holz verräumen kann ganz schön gefährlich werden ;-) Wir brauchten in diesem Winter keines zu kaufen, da vom letzten Jahr noch so viel da ist. Die Champignons sehen sehr lecker aus, könnte ich auch mal wieder machen. Danke für die Inspiration und hab einen schönen Samstagabend und Sonntag ♥
    Viele Lieblingslandgrüße schickt Dir Petra ♥

    AntwortenLöschen
  3. Wenn man bei dir so mitliest ups...autsch das war schmerzhaft, zum Glück geht es wieder besser, aber da sieht man schon mal einen Moment ein paar Sternchen.
    Dein Rezept mit den Champignons, hmm muss ich ausprobieren, das sieht so lecker aus und ich liebe Pilze, dir herzlichst dafür.
    Wünsche dir weiterhin gute Besserung, kenne die Arnika Kügeli auch die sind wirklich gut, nimm dir noch ein paar.
    einen schönen Sonntag wünscht dir
    Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Na dann gute Besserung. Die Pilze sehen sehr lecker aus.
    Dir ein schönes Wochenende und herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Da hast du aber eine aufregende Woch hinter dir. Ich wünsche dir weiter gute Besserung für deinen Finger! Gerade wenn es rechts ist, dann ist man ja wirklich aufgeschmissen :-(
    Die Champignons sehen lecker aus. Das werden wir auch mal ausprobieren. Danke für das Rezept.
    Ganz lieben Gruß und ein schönes Restwochenende
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Dann wünsche ich dir weiterhin gute Besserung!
    Tomatensoße kocht der Herr K. inzwischen auch besser als ich. Dabei habe ich es ihm einst beigebracht ( nachdem ich es von meinem ersten Mann gelernt hatte ). Das habe ich schlau eingefädelt.
    Einen schönen Sonntag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das hast du in der Tat schlau eingefädelt, liebe Astrid.

      Löschen
  7. Bei den Viren Glück gehabt, dafür beim Finger kalt erwischt... Gute Besserung!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Holz ist hart, ja. Hoffentlich ist bald alles wieder gut. Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
  9. Na dann weiterhin gute Besserung für deinen Finger. Und dein Champi sehen oberlöecker aus!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Patricia,
    ich wünsche dir weiterhin gute Besserung für deinen Finger. Das Feuerholz könnt ihr noch gut gebrauchen. Bei uns hat es heute geschneit. Deine gefüllten Champignons sehen oberlecker aus. Vielen Dank für das Rezept.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  11. Au weh!! Das mit dem Finger hätte auch ich sein können. Wenn ich etwas besonders schnell machen will, um endlich was weiter zu bringen, passiert mir auch meistens ein Unglück :-) Gut, dass es dir wieder besser geht.
    Ich kann mich erinnern, meine Oma hat das Holz auch noch mit der Axt in Scheite schlagen müssen. Das Geräusch hab ich heut noch im Ohr. Und einmal hat sie mit der Axt anstatt des Holzes ihr Bein erwischt.
    Deine Champignons schauen köstlich aus. Ich mag so zubereitetes Gemüse sehr gern.
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  12. als bekennender (grüner) smoothie fan finde ich dein durchhalten natürlich klasse :-) ich trinke fast jeden tag seit langem einen smoothie und fühle mich dadurch wesentlich besser. zum glück geht es deinem daumen besser !
    lg und einen schönen sonntag anja

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Patricia!
    Ohh...das erinnert mich daran, dass auch mein Holz-Vorrat zur Neige geht...ich bin erst vor einem dreiviertel Jahr in mein Häuschen gezogen- und mein Ofen ist mein allerliebstes Stück. Ich sitze gerad davor, und liebe diese wohlige Wärme. Ich fürchte, dass ich mit meinem restlichen Holz nicht mehr durch den Winter komme.
    Das Rezept klingt toll- wär auch im Sommer was zum Grillen! Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, wir hatten eigentlich gedacht das Holz reicht locker, vielleicht sogar noch für nächsten Winter. Wir haben extra grosszügig kalkuliert. Doch der Winter war sowas von kalt und lang, so dass wir doch noch mal Nachschub gebraucht haben.

      Löschen
  14. Liebe Patricia,
    Erst einmal von Herzen eine gute Besserung 🍀
    Diese Sachen was einem so passieren können sind sowas von unnötig...
    Ich bekomme immer im September mein Holz geliefert und bin jedesmal froh, wenn es endlich weggreräumt und gestapelt ist.
    Lecker gekocht hast Du, da hätte ich heute auch Lust drauf.
    Herzliche Grüße an Dich,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Patricia,
    die Holzstapelei ist ganz schön viel Arbeit, aber wenn es erledigt ist, schleicht sich ein gutes Gefühl ein.
    Ich liebe die entspannte Atmosphäre vorm Kamin.
    Die Champignons sehen sehr lecker aus. Danke für die Inspiration.
    Ich wünsche dir einen entspannten Sonntag.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Patricia,
    gut, dass es Deinem Finger etwas besser geht!
    Das Rezept sieht echt toll aus und das Foto vom Orangensaft gefällt mir gut.
    Alles Liebe und einen schönen Sonntag,
    Lilly

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Patrizia,
    ich leide gerade mit Dir, so ähnlich ist es mir bein Holzstapeln auch schon ergangen. Ich hoffe das Dein Finger wirklich wieder topp ist nd Du keine Probleme mehr hast.
    Bei uns schmeckt zwar die Tomatensosse, wenn ich sie koche...aber dafür bin ich total talentfrei beim Pizza machen, kein Witz, grins.
    Dein Rezept mit den gefüllten Champignons speicher ich mir mal direkt ab, so (mit Tomaten und Mozzarella) habe ich sie noch nie zubereitet. Sieht Oberlecker aus
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  18. Hi Patricia,
    Champignons habe ich auch schon ein paar mal gefüllt. Es ist kein großer Aufwand, aber es schmeckt unheimlich lecker. Am liebsten verwende ich dafür die ganz großen Champignons (haben die eigemtlich einen anderen Namen?). Damit hat man noch mehr von der leckeren Füllung ;-)
    LG Melli

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Patricia,
    dann erst mal weiterhin gute Besserung, hoffentlich hast Du keine Schmerzen mehr! Das kenne ich gut, meistens, wenn man es schnell machen will, passiert einem so was... Die Champignons sehen superlecker aus, und ich liebe Champignons! Danke fürs Rezept. Genieße den Sonntagabend, Ganz liebe Grüße
    Annie

    AntwortenLöschen
  20. Autsch, wie gut, dass es deinem Finger schon wieder besser geht. Heute koche ich Nudeln mit Tomatensauce, meine schmeckt mir ;) !
    Liebe Grüße und eine schöne Woche für Dich.
    Cora

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Patricia,
    schön, dass es deinen Fingern wieder besser geht. Das Rezept mit den Champions kenne ich. Ich mag es sehr gerne. Schmeckt lecker.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen
  22. Ohne Arnica Globuli geht bei uns auch gar nichts. Gerade wegen der Enkel sind sie ständig im Einsatz. Mein Mann hatte einen ähnlichen 'Unfall' wie du. Bei ihm wird sich der Fingernagel aber verabschieden - trotz der Globuli! - Aber es heilt halt schneller! - Deine gefüllten Champignons sehen super lecker aus. - Ich wage mich aber gleich an die Tomatensoße, da ich heute für die Enkel kochen darf. Da geht nichts über Spaghetti mit besagter Soße! - :-) Deinem Finger wünsche ich weiterhin gute Besserung und dir einen sonnigen Tag! LG Martina

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Patricia,
    wir heizen auch mit Holz, und bei den momentanen Temperaturen, kann ich sehr gut verstehen, dass so eine Lieferung ein Glücksmoment ist, ganz besonders, wenn man kein Holz mehr hat. Das mit dem Finger ist natürlich doof, mir ist kürzlich ein Holzscheit auf den Fuß gefallen und hat den großen Zeh getroffen, da war ich auch froh, als der Schmerz wieder nachließ.
    Champignons esse ich sehr gerne. Danke für das leckere Rezept.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  24. Nur gut, das es deinem Finger wieder gut geht.
    Die Champignons sehen sehr lecker aus. Könnte ich jetzt auch verputzen.
    Glücksmomente sollte ich mir auch endlich mal sammeln.
    Ich wünsche deinem Finger noch weiter eine gute Genesung.
    Andrea
    (bin etwas im Verzug mit dem besuchen meiner Plauscher...)

    AntwortenLöschen
  25. Manchmal hat man einfach Pech. Schön, dass es schon besser wird.Das Rezept ist sehr verlockend.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  26. o jeh - Autsch - gute Besserung! Hmm, Ofenchampions, die muss es hier auch bald noch mal geben! Gute Idee :-)
    Danke fürs verlinken!

    AntwortenLöschen
  27. Oooch.. Du Arme - Gute Besserung auch von mir! Deine Champignons sehen lecker aus, liebe Patricia! Ich bin begeistert. Allerdings wäre es nur ein Rezept für einen Abend zu Zweit. Meine Jungs hassen Pilze.. seufz! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen

Ich freue mich so sehr über einen Kommentar - herzlichen Dank!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...