Donnerstag, 5. Januar 2017

die eingebrannte Backofentür

Heute habe ich die Tür von unserem Backofen aufgemacht. Und da ist mir mal wieder aufgefallen wie eingebrannt die Glasscheibe ist.

Schon des öfteren habe ich an der Scheibe herumgeschrubbt, mit allen möglichen Reinigern, doch leider immer erfolglos. Da zu anstrengend, habe ich irgendwann aufgegeben.

Heute bin ich auf die Idee gekommen, es mal mit meinem Kupfertuch zu probieren. (Das Tuch nehme ich normalerweise um Töpfe sauber zu machen.) Und siehe da, relativ mühelos habe ich die Scheibe sauber gekriegt. Das Tuch immer wieder unter fliessendem Wasser ausgewaschen. Sonst nichts. Kein Reiniger, keine Chemiekeule, nichts!

Leider habe ich kein "Vorher-Foto", aber die Ofentür war schon ziemlich heftig schmutzig. Ihr könnt es euch sicher vorstellen.



Kupfer ist ein Weichmetall das nicht kratzt. Das Tuch ist bei 60° in der Waschmaschine waschbar (eventuell mit Wäschenetz). 100% recycelbar. Ich habe das Kupfertuch bei uns im Bioladen gekauft.

Grüße
Patricia

verlinkt mit

Kommentare:

  1. Liebe Patricia,
    vielen dank für den Tipp. Das werde ich ausprobieren.
    Beim Backofen muss ich immer arg schrubben und Backofenspray möchte ich nicht nehmen.
    Viele liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Tipp.....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Patricia, das ist ein guter Tip, danke dafür!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Paatricia, ich bin hier schon bei der Backofen-Tür gelandet ... vielleicht würde es auch bei unserer Holzofen-Fensterscheibe helfen, das will ich mal ausprobieren. - Guter Tip!
    Lieber Gruß
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katja,
      ich kann es mir zwar kaum vorstellen, aber finde es echt spannend. Wir haben auch einen Holzofen und die Glasscheibe zu putzen ist echt eine Tortur. Ich würde mich über Deine Rückmeldung freuen!
      Herzliche Grüße
      Patricia

      Löschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Ich mach das immer mit dem Kochfeldschaber sauber.

    AntwortenLöschen
  7. Probiere mal Backpulver und Essig, kurz einwirken lassen und weg ist alles Gruss Ursula

    AntwortenLöschen

Ich freue mich so sehr über einen Kommentar - herzlichen Dank!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...