Sonntag, 8. Februar 2015

Sauerteigbrot oder eine neue Liebe

Der Wunsch eigenes Brot zu backen wächst schon seit einer ganzen Weile in mir. 
Hin und wieder habe ich auch schon einen Versuch unternommen. Doch so richtig lecker war es nie. Und so wurde das Thema wieder beiseite gelegt.



Motiviert durch Michaela  habe ich mich noch mal dran gewagt und einen Roggensauerteig gezüchtet. Hat sogar funktioniert.

Dafür habe ich 100 g Roggenvollkornmehr und 100 g lauwarmes Wasser angerührt. 
Das Ganze abgedeckt an einem warmen Ort ruhig stehen lassen.
Jeden Tag durchrühren und 50 g Mehl und 50 g Wasser dazurühren.
Nach 4-5 Tagen muss es ordentlich blubbern und gären. Es riecht säuerlich, ein bisschen wie Most. Wichtig ist das Abdecken, sonst trocknet die Oberfläche aus und bildet eine Kruste. 


Sauerteig: Vom fertigen "Anstellgut" nimmt man ca. 15 g ab und mischt es mit 150 g Roggenmehl 1150 (ich habe Vollkornmehl genommen) und 150 g lauwarmes Wasser.
Das muss dann 16-18 Std. gehen. Wichtig ist ein warmer Platz.

Der Rest des ASG kann in Schraubdeckelglas in den Kühlschrank, bis zum nächsten Gebrauch.

Mit dem fertigen Sauerteig habe ich dann das Paderborner Brot gebacken.

Zu dem angesetzten Sauerteig kommen
135 g Roggenvollkornmehl
150 g Weizenmehl Vollkorn
160 g Weizenmehl 1050
355 g Wasser
12 g Salz

7 Minuten rühren, dann eine 1/2 Std. an einem warmen Ort gehen lassen.

Dann in eine gefettete 1 kg Kastenform füllen. Ich habe eine normale Kuchenbackform genommen, weil ich keine spezielle Brotbackform habe. Hat auch funktioniert.

Dann abgedeckt an einem warmen Ort 90 Minuten gehen lassen. Der Teig muss die Oberkante der Form erreicht haben.

Dann bei 250° Ober/Unterhitze 15 Minuten in den Ofen. Danach auf 180° runterdrehen und noch weitere 45 Minuten backen.
Zum Schluss auf Umluft umstellen (gleiche Temperatur) und bei offener Ofentür noch 5 Minuten, für die Kruste.






Ganz einfach und lecker. Und kommt bei allen super gut an.



Jetzt bin ich auf der Suche nach weiteren Sauerteigbrot-Rezepten. Also falls ihr gute Rezepte für mich habt, ich freu mich.

Mein Traum ist schon seit langem eine Getreidemühle. Diesen Wunsch wälze ich schon seit geraumer Zeit hin und her. Jetzt habe ich mir aber vorgenommen, erst noch ein bisschen zu üben. Wenn es gut klappt, dann werde ich mich in aller Ruhe nach der "richtigen" Getreidemühle umsehen. Für Tips bin ich natürlich dankbar.

Zum Glück habe ich mein Küchenmaschinenschätzchen, das wirklich zum Teig kneten genial ist. Meine altes Schätzchen, war eine Maschine aus Kunststoff und die hat beim Kneten gerne mal die Flügel gestreckt. Man hatte wirklich Angst sie bricht auseinander. Irgendwann wollte sie dann auch nicht mehr.

Ein Gärkörbchen habe ich mir zugelegt, damit ich demnächst ein rundes Brot ausprobieren kann.



Und übrigens sind meine Zierquittenzweige von letzter Woche aufgegangen.

Kommentare:

  1. Eine Getreidemühle suche ich auch !
    Bin gespannt, ob Du Tipps erhältst.
    Das Brot sieht lecker aus, zum reinbeißen.
    Liebe Grüße
    Käthe

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Patricia,

    Brotbacken ist so was Schönes, gratuliere zu Deinem Entschluss, und dann gleich mit Sauerteig. wow. Ich mach meisten ein schnelles Brot mit Hefe, wird aber auch super gut.
    Ich habe schon fast 20 Jahre die Rondella, eine Osttiroler Getreidemühle, für den Hausgebrauch super.

    Schönen entspannten Sonntagabend noch
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Patricia,
    ist bestimmt ganz lecker Deinen Brot. Doch ich muss ehrlich sagen......
    ich bin kein guter Bäcker leider.
    Auch Kuchen und so anders Zeug ....leider.
    Dafür Koche ich sehr gerne ..
    Lieben Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Patricia,

    Brot backe ich auch schon seit Ewigkeiten selber. Genauer gesagt seitdem ich meinen Thermomix habe....... der macht doch vieles echt viel einfacher.

    Du suchst Sauerteigbrote ??

    http://slava.com.de/?p=6261
    http://slava.com.de/?p=6808
    http://slava.com.de/?p=6808

    Hier sind 3 meiner Favoriten aber bei Slava bist du sowieso immer auf der sicheren Seite. Vielleicht ist ja was für Dich dabei.

    Ich überlege derzeit mir eine Nudelmaschine anzuschaffen..........da gibt es ja auch Preisschwankungen das ist der Hammer, mal sehen was es wird.

    Ganz liebe Grüße

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      danke für die Tips, da ist bestimmt was dabei. Die Seite sieht super aus - also die Rezepte auf der Seite.
      Nudelmaschine ist auch eine gute Idee! Damit habe ich mich jetzt noch nicht beschäftigt, aber die Preisschwankungen finde ich auch bei vielen anderen Dingen manchmal nicht nachvollziehbar.
      herzliche Grüße
      Patricia

      Löschen
  5. Liebe Patricia, es ist schon erschreckend.. mein Göttergatte und ich haben am Samstag das erste Mal ein Brot gebacken (ohne Brotbackautomaten).. grins!! Ich werde morgen darüber berichten.. ähem!! Dein Rezept liest sich voll lecker! Danke dafür! Herzliche Montagsgrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nicole,
    das ist ja lustig ;-) Bin mal gespannt auf deinen Post!
    herzliche Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
  7. Hi Patricia,

    schickst Du mir per Mail noch Deine Adresse für die Nettigkeiten:)

    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Patricia,

    dein Brot sieht einladend und köstlich aus.
    Das ist dir gut gelungen.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Patrizia,

    was schmeckt besser, als selbst gebackenes Brot? Und Dein Brot sieht nicht nur gelungen aus, ich sehe dahinter auch die Mühe und den Aufwand. Alle Achtung!
    Eine Getreidemühle möchte ich mir irgendwann auch einmal zulegen. Wir haben in der Nähe einen Bauern der Einkorn und Emmer anbaut und ich würde mein Mehl daraus gern selbst herstellen.

    Es gefällt mir bei Dir sehr gut und ich werde sehr gerne wiederkommen.

    Liebste Grüsse
    Kaethe

    AntwortenLöschen

Ich freue mich so sehr über einen Kommentar - herzlichen Dank!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...