Sonntag, 18. Januar 2015

Sonntagsfreude

In dem kleinen Ort wo wir wohnen, gibt es leider keinen Bäcker. Wir müssen also für Sonntagsbrötchen mit dem Auto fahren. Dazu haben wir aber nicht immer Lust. Wir wechseln uns zwar ab, aber in letzter Zeit ist es oft so, dass keiner sich aufraffen kann. Daher haben wir Blätterteigplatten im Gefrierfach. Aus denen können wir kleine Croissants machen. Hier seht ihr den kleinen Prinz, beim rollen.


 Und noch eine Variante mit Schoko. Für den Notfall und dafür dass man nicht aus dem Haus muss ist die Idee gar nicht schlecht.



Ausser dem Sonntagsfrühstück war meine Freude heute die Sonne, die sich nach Tagen mal wieder gezeigt hat. Es ist wieder ein bisschen kälter geworden und ich bin froh. Das Matschwetter der letzten Woche war nicht mein Fall. Alles ist dann so grau in grau und noch dazu der ständige Regen. Heute war überall Raureif und alles sieht gleich viel schöner aus!
Am Sonntag nach dem Frühstück machen der Prinz und ich meistens einen Hundespaziergang alleine. Das ist unsere gemeinsame Zeit für uns Stunde, in der wir uns in Ruhe unterhalten können, ohne dass jemand dazwischen quatscht. Und das tut uns gut.





Noch mehr Sonntagsfreude findet ihr bei kreativberg.

Kommentare:

  1. Hallo am Montag!
    Sich zu unterhalten ist in der Tat eine Sonntagsfreude ;-) Bei uns gibt es auch keinen Bäcker - deine Idee werd ich definitiv mal umsetzen!
    Lecker!
    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  2. Oh, liebe Erbsenprinzessin, wo steht denn ihr zauberhaftes Schloss? Da würde ich auch gerne herumspazieren...
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid,
      das ist die Hochburg bei Emmendingen!
      GLG Patricia

      Löschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich so sehr über einen Kommentar - herzlichen Dank!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...