Mittwoch, 10. Dezember 2014

vegan wednesday oder was der Kühlschrank so hergibt...

Eigentlich wollte die Prinzessin auf der Erbse heute zu Hause bleiben und ganz brav für euch Nussecken backen - vegan - schön weihnachtlich! Das war der Plan!

Aber dann.... ja dann hat die Prinzessin alles stehen und liegen lassen und ist mit ihrer Freundin in den verschneiten (ihr habt richtig gelesen: VERSCHNEITEN) Winterwald geflohen. Ihr wisst ja, Bewegung an der frischen Luft ist extrem wichtig - tut Körper und Seele gut!!!



Die Kamera konnte ich leider nicht mitnehmen, so ein Ärger, denn der verschneite Wald war traumhaft. Aber ich habe zurück am Hof noch schnell die Schneeflocken geknipst. Ganz hinten im Bild, also gaaaaaanz oben auf dem Berg, sieht man die verschneiten Tannenspitzen. So weit oben waren wir nämlich heute. 



Zurück zu Hause hatte ich einen Bärenhunger. Ich muss zugeben, für mich alleine koche ich sehr selten und wenn, dann eher schnelle Küche. Ein Blick in den Kühlschrank, da ist noch von der Wildreismischung von gestern was übrig, eine halbe geschnittene Zwiebel, der Rest einer Lauchstange und eine Paprika. Bisschen Knoblauch und Cashewkerne habe ich auch noch.





Nacheinander alles in die Pfanne
Öl, Zwiebeln, Lauch, Paprika, Knoblauch, Cashewkerne 
und (am besten mit Deckel) andünsten
würzen - mir reicht meistens schon Kräutersalz
dann zwei Hände voll Reis dazu




 die anderen Beiträge zum vegan wednesday werden heute bei Cookies&Style gesammelt.
Und hier kommt ihr zum MMI "Mittwochs mag ich" bei Frollein Pfau.

Grüße
Patricia

1 Kommentar:

  1. wie herrlich bunt das aussieht! Lecker!
    ich wünschte bei uns würden sich die Regentropfen nun auch in Schneeflocken verwandeln...

    LG
    Jessi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich so sehr über einen Kommentar - herzlichen Dank!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...